Brucker Perchten und Raunachtsgsindl

Zerklüftete Bergzacken, schroffe Felswände, einsam und versteckt liegende Täler,
spärlich scheint hier die Wintersonne, das sind die Orte, wo Perchtenbrauchtum und das Perchtenlaufen
überlebt hat. Die Obrigkeit hat ihr übriges getan und jedes Perchtenlaufen
als Aberglauben und ungebührliche Gewohnheit verfolgt, unter Androhung von Haft bei
Wasser und Brot.
Gerade die Berichte in den alten Archiven, der „ertappten“ Perchtenläufer und
deren genauen Schilderungen ihrer „Vergehen“ tragen dazu bei, dass
Perchtenbrauchtum von früher überliefert wurde – ein echter Glücksfall.

Weiter Info’s unter: www.bruckerperchten.de