Archiv für Weihnachts- und Folkloreprogramm

250 Gospelsänger auf der Bergweihnacht

Auch das zweite Wochenende der 10. Türkfenfelder Bergweihnacht startet mit einem außergewöhnlichen Programmhöhepunkt:

Am Freitag, den 11. Dezember erwarten wir bis zu 250 Sängerinnen und Sänger von sechs Gospelchören aus der ganzen Region. Ganz besondes freuen wir uns über die Teilnahme des Inklusionschors der Caritas FFB und Dachau. Die Tore der Bergweihnacht öffnen am Freitag um 17.00 Uhr und wie immer könnt ihr den besonderen Weihnachtsmarkt bis 23.30 Uhr genießen.

 

Erste Details zum Programm

Knapp zwei Wochen vor Marktbeginn präsentieren wir das bunte Rahmenprogramm für unser Jubiläum. An sechs Tagen dürfen sich die Besucher auf ein besonders vielfältiges Angebot freuen. Thematisch haben wir zum 10-jährigen Jubiläum zwei Höhepunkte gewählt:

   

Die internationale Weihnachtsfolklore mit einem ganzen Abend, der sich den alpenländischen Bräuchen widmet, und Live-Musik für jeden Geschmack. Bigbands, Irish Folk und Gospel sind ebenso auf dem Steingassenberg zu Gast wie große Blasorchester und Nachwuchsmusikanten. Details erfahren Sie in unserer Programmübersicht.


 

 

Vorbereitungen zum Jubiläum haben begonnen

Die Bergweihnacht feiert in diesem Jahr das 10jährige Jubiläum! Das wollen wir natürlich feiern! Welche besonderen Attraktionen wir planen, erfahren Sie in Kürze hier.

Tim Reckmann / pixelio.de

Magisches Brauchtum

Der Winter und die Weihnachtszeit sind voller Traditionen und Bräuche. Eingie davon sind schon viele Jahrzehnte alt, andere wären beinahe in Vergessenheit geraten. Auf der Bergweihnacht finden sie eine Bühne und ziehen die Besucher in ihren Bann. Am kommenden Wochenende präsentieren die Feuergaukler Teallach Mara ihr Programm und die Perchten-Gruppe frisinga fratzen lassen manch einen vorwitzigen Besucher erschaudern.

Wann genau wir die Gruppen auf dem Steingassenberg erwarten finden Besucher hier auf unserer Programmübersicht und auf unserer
facebook-Veranstaltung.

 

Big Band, Jugendkapelle und Jagdhörner

Auch am zweiten Wochenende der Bergweihnacht dürfen sich die Besucher auf ausgesuchte musikalische Höhepunkte freuen. Am Samstag, den 13.12. spielt abends die 4 Seasons Big Band – bekannt und beliebt nicht nur im Würzburger Heimatraum.

Besinnlich wird es dann am Sonntag den 14.12. Die Stadtjugendkapelle Landberg gibt ihr großes Weihnachtskonzert im beheizten Festadl, während die Brucker Jagdhornbläser am großen Weihnachtsfeuer spielen.

 

Ein Weihnachtsmarkt voller Musik

Nach dem großen Auftakt mit der Percussion-Gruppe Hexagon aus Türkenfeld folgen am zweiten Adventswochenende noch viele weitere musizierende Gruppen im Rahmenprogramm. Mit dabei sind alte Bekannte wie das Blasorchester Türkenfeld oder die Irish Band Burnin‘ Biscuit.

Musikverein Althegnenberg

Außerdem laden die Schmittenberger Bläser, die Musikkappelle Holzhausen und der Musikverein Althegnenberg ein, ihren weihnachtlichen Klängen im beheizten Festadl oder auf dem weitläufigen Gelände der Bergweihnacht zu lauschen.

Wann sich die Besucher auf welche Gruppe freuen dürfen, finden sind in unserer Programmübersicht.

Sänger/innen für weihnachtlichen Chor sind herzlich eingeladen

Am Nikolaustag, den 06. Dezember haben wir einen besonderen Höhepunkt im Programm: Gegen 19 Uhr formiert sich ein großer Weihnachtschor im beheizten Feststadl und alle Besucher der Bergweihnacht sind herzlich eingegladen, die Sängerinnen und Sänger zu unterstützen.
Alle Chöre, Gesangsvereine und alle anderen Sangesfreunde, die sich am Eingang ausweisen können, erhalten freien Eintritt zum Marktgelände! Wir freuen uns auf euer Kommen!

Weihnachtliches Rahmenprogramm für jeden Geschmack

Rund 30 Gruppen und Attraktionen bilden in diesem Jahr das weihnachtliche Rahmenprogramm der Bergweihnacht.

Eine Big Band, Blasorchester, irische Folklore und viele weitere Gruppen geben sich die Klinke in die Hand.
Neben den musikalischen Darbietungen zählen die Auftritte der Tanzschulen und Zirkus-Gruppen zu den beliebtesten Programmpunkten für Jung und Alt.

Weihnachtsfolklore und alpenländisches Brauchtum erleben die Besucher auf dem weitläufigen Gelände. Feuergaukler, Perchten- und Klausengruppen ziehen dann in der Dämmerung die Blicke auf sich und treiben Schabernack mit allzu vorwitzigen Gästen.

Selbst der Nikolaus besucht den Steingassenberg und will genau wissen, ob die Mädchen und Buben alle brav waren. Auch sonst ist für Kinder ein vielfältiges Programm geboten:
Der Wunschzettelwald sowie Esel- und Ponyreiten lassen Kinderaugen leuchten. Vergnügen können sie sich außerdem bei Basteln oder Backen mit Konditormeister Löffler und den Weihnachtsgeschichten, die Ludwig Palweke in der Märchenhütte zum Besten gibt. Den krönenden Abschluss bildet die nächtliche Fackelwanderung – ein einmaliges Erlebnis, von dem die Kinder an den langen Winterabenden erzählen werden.

Details und Uhrzeiten sind auf unserer Programm-Seite zu finden.

Musik und Tanz aus aller Welt

Am dritten Adventswochenende können sich die Besucher der Bergweihnacht auf musikalische Darbeitungen aus aller Welt freuen. Musikkapellen aus der Umgebung wie Windach, Lansberg und Eresing spielen an Weihnachtsfeuer oder im beheizten Feststadl. Am Samstag Abend unterhält die Bigband Up2Date bis 23 Uhr.

Außerdem zeigen Tanzgruppen Schritte aus aller Welt. Dabei sind unter anderem die Emerald Dancers, das Ballett Studio Bruck und die Showtanzgruppe Fun Unlimited .

Limpia und Räuchern – frisch und g’sund

Neu auf der Bergweihnacht 2013: Traditionelle Reinigung nach Peter H. Kerschbaumer

Peter H. Kerschbaumer, geb. 17.09.46, wuchs auf einem Südtiroler Bauernhof auf. Dort wurde über Generationen die Reinigung von Mensch, Tier und Haus mit Kräutern, Blumen und Rauch weitergegeben.

Als roter Faden durch sein Leben zog sich die Tätigkeit mit Menschen, so wie in jungen Jahren als Dressman, später als Hüttenwirt und Coach der besonderen Art.

Auf Reisen durch Mexico, Russland, Peru und Indien begegnete er Heiler/innen und Schamanen, die mit der Heilkraft der Natur vertraut sind. So knüpfte er wieder an seine eigenen Wurzeln und die Traditionen seiner Großeltern an und praktiziert seitdem „wo er geht und steht“.

Reinigungen mit Blumen, Kräutern, Eiern, und Rauch werden von Mensch und Tier als sehr wohltuend und erfrischend erlebt. Treffen Sie Peter H. Kerschbaumer auf dem Steingassenberg und lassen Sie sich inspirieren!