Archiv für Weihnachtsmarkt

Toller Auftakt auf dem Steingassenberg


Am Wochenende startete die Türkenfelder Bergweihnacht auf dem Steingassenberg. Große und kleine Besucher erlebten einen magisch-urigen Weihnachtsmarkt mit allerlei Besonderheiten.

Am vergangenen Wochenende fand die Bergweihnacht unter idealen Bedingungen statt: Schnee hatte die umliegenden Felder weiß gezuckert und bei leichtem Frost schmeckten Glühwein und Heißer Caipi besonders gut. Neben den vielen Leckerbissen und bunten Marktständen ist auch das Programm auf der Bergweihnacht etwas Besondere und bietet für Groß & Klein Abwechslung den ganzen Tag.
Organisator Robert Müller ist mit der ersten Hälfte des Marktes sehr zufrieden – auch wenn Wind und Schnee die Ballonfahrtes des Christkindes leider nicht ermöglicht haben. Aber am kommenden Sonntag gibt es einen neuen Versuch!

Das ganze Team freut sich heute schon auf Euren Besuch nächstes Wochenende!

Ihr Kinderlein kommet…


…oh kommet doch all. Wer kennt dieses Weihnachtslied nicht? Diesem Motto folgt auch die Türkenfelder Bergweihnacht: Kinder und Heranwachsende sind herzlich willkommen – speziell für die kleinen Gäste hat Organisator Robert Müller viele Aktionen und Attraktionen auf den Steingassenberg geholt: Weihnachtsbackstube, Wunschzettelwald, Kamelreiten und die lebende Krippe sind nur eine kleine Auswahl.
Ein besonderer Höhepunkt findet gleich am 2. Advent statt: Das Christkind wird heuer nämlich mit dem Heißluftballon zum Steingassenberg reisen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.
Die Weihnachtsbackstube von Konditormeister Löffler befindet sich im beheizten Feststadl – hier warten die Profis auf die kleinen Bäcker und zeigen, wie man Teig ausrollt und wann die Plätzchen im Ofen fertig sind. Im „jezza!“-Knusperhäuschen, gleich links neben dem Eingang, können die Kinder Lebkuchen Jottis kaufen und gleich selbst verzieren – für die ein oder andere Oma liegt der Lebkuchen dann sicher unter dem Christbaum.
Natürlich schaut auch der Nikolaus auf dem Steingassenberg vorbei und hat für die braven Mädchen und Buben auch eine Überraschung dabei.
Im Kinderstadl, das sich urig an den Wald schmiegt, lauschen die Kinder den Weihnachtsgeschichten oder schauen dem Hanauer Puppentheater zu.
Wenn die kleinen Gäste müde werden können Familien für den Heimweg Fackeln an der Kasse kaufen – so findet der Ausflug auf die Türkenfelder Bergweihnacht einen wunderschönen Ausklang!
Weitere Infos zum bunten Kinderprogramm gibt es hier.

Kinder unter 16 Jahren zahlen natürlich auch keinen Eintritt!

Flyer und Programminformationen


Die Türkenfelder Bergweihnacht ist nicht nur für ihre wunderschöne Lage im Fünfseenland und die ausgesuchten Verkaufsstände bekannt, sondern auch für das abwechslungreiche und bunte Rahmenprogramm.
Am zweiten und dritten Adventswochenende locken Live-Musik, Weihnachtsfolklore und ein großes Kinderprogramm zahlreiche Besucher auf den Steingassenberg bei Türkenfeld. Wann welche Attraktion auf die Besucher wartet kann nun im Programm nachgelesen werden. Hier finden Sie auch weitere Informationen zu den einzelnen Gruppen – angefangen von den Blaskapellen, über die Perchtengruppe bis hin zu Ballettgruppen und Zirkusvorstellungen.
Den Flyer Bergweihnacht2012 mit Informationen zu Anfahrt und Öffnungszeiten können Sie hier downloaden.

erster Pressebericht online

Sehr geehrte Pressevertreterinnen und Pressevertreter,
Sie finden den ersten Vorbericht zur Türkenfelder Bergweihnacht im Pressebereich zum download.
Auch unser Bildmaterial für die Presse haben wir bereits aktualisiert.

Über eine Veröffentlichung oder eine Nennung in Ihrem Veranstaltungskalender würden wir uns sehr freuen.

Weitere Details zum Programm finden Sie in Kürze hier.

 

Die Vorfreude steigt

Am Wochenende fiel der erste Schnee – nicht nur in den Gipfeln der nahen Alpen oder in den Mittelgebirgen –  auch auf dem Steingassenberg in Türkenfeld, immerhin der höchste Berg des Landkreises Fürstenfeldbruck, sind die Bäume mit der weißen Pracht bedeckt.
Das erinnert uns daran, dass in 5 Wochen endlich wieder die ersten Weihnachts- und Adventsmärkte öffnen.

Die Türkenfelder Bergweihnacht macht da natürlich keine Ausnahme – wir freuen uns schon, wenn wir euch am 2. & 3. Adventswochenende begrüßen dürfen!

Nähere Infos zum Markt und zum großen Rahmenprogramm folgen hier in Kürze.

Pressestimmen der vergangenen Jahre

Für Familien aus der ganzen Region und auch aus den nahe gelegenen Städten München, Landsberg am Lech und Augsburg gehört die Türkenfelder Bergweihnacht schon seit Jahren zu den Ausflugszielen in der Adventszeit.
Auch die Presse kennt und schätzt den Weihnachtsmarkt mit seinem urigen Ambiente auf dem Steingassenberg, wie die Berichte der vergangenen Jahre zeigen:

Die Süddeutsche Zeitung vergab in ihrem Test 17 von 20 möglichen Sternen: „Stellen Sie sich vor, jemand hat ein abgeschiedenes Bergdorf gemeinsam mit Tollwood, Kunsthandwerkstätten und Märchenfiguren in einen riesigen Topf geworfen, dreimal umgerührt und davor ein Kassenhäuschen aufgebaut. Der Eintritt ist es wert!“

Die Lokalausgabe des Münchner Merkur berichtete 2011: „Zum siebten Mal veranstaltet Robert Müller heuer den Adventsmarkt auf dem Steingassenberg, der Kunsthandwerk, Akrobatik, fast vergessene Weihnachtsbräuche und kulinarische Spezialitäten zu einer besonderen Mischung verbindet.“

Das Ammersee Westufer Journal schreibt: „Einige aber unterscheiden sich vom Mainstream (…), last but not least sei noch die Türkenfelder Bergweihnacht erwähnt.“

Das jezza! Magazin lobt das bunte Rahmenprogramm: „Für das facettenreiche kulturelle und musikalische Programm mischt Organisator Robert Müller stets unerschrocken Traditionelles mit Neuem, Klassisches mit Modernem, Bayerisches mit Internationalem und Kleines mit Großem.“

 

Die Vorbereitungen laufen schon


Während andere sich wundern, warum es schon Lebkuchen in den Geschäften gibt und noch dem Sommer nachtrauern laufen auf dem Gelände der Bergweihnacht schon die ersten Vorbereitungen für den großen Weihnachtsmarkt. Heute abend trifft sich das Team – Pläne werden ausgetauscht und Neuigkeiten besprochen. Die leckeren Würste und anderen Wildspezialitäten vom offenen Feuer dürfen da natürlich nicht fehlen. Die gibt es übrigens auch am 30. September und 03. Oktober auf dem Bauern- und Handwerkermarkt.