Hetla-Klausa

klausenzeit101

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Jahre 1993 kamen einige Bürger der Bergstraße und
der Ortsstraße auf die Idee, den Brauchtum der Klausen
wieder auferstehen zu lassen. So machte sich erstmals
am 5. Dezember der Bischof Nikolaus auf einer Pferde-
kutsche und ein paar Knecht Rupprechte auf den Weg
und zogen in Hetzlinshofen ein. So kam der Name
„Klausenvereinigung Hetzlinshofen“ zustande.

Da immer mehr Anhänger dazu kamen, die die Geselligkeit
und den Brauchtum weiter führen wollten, gründeten wir
Hetla (=frühere Abkürzung von Hetzlinshofen) am
30.09.1996 einen Klausenverein. Die „Hetla-Klausa“.