Tag Archiv für 2. Advent

Vorbereitungen zum Jubiläum haben begonnen

Die Bergweihnacht feiert in diesem Jahr das 10jährige Jubiläum! Das wollen wir natürlich feiern! Welche besonderen Attraktionen wir planen, erfahren Sie in Kürze hier.

Tim Reckmann / pixelio.de

Ein Weihnachtsmarkt voller Musik

Nach dem großen Auftakt mit der Percussion-Gruppe Hexagon aus Türkenfeld folgen am zweiten Adventswochenende noch viele weitere musizierende Gruppen im Rahmenprogramm. Mit dabei sind alte Bekannte wie das Blasorchester Türkenfeld oder die Irish Band Burnin‘ Biscuit.

Musikverein Althegnenberg

Außerdem laden die Schmittenberger Bläser, die Musikkappelle Holzhausen und der Musikverein Althegnenberg ein, ihren weihnachtlichen Klängen im beheizten Festadl oder auf dem weitläufigen Gelände der Bergweihnacht zu lauschen.

Wann sich die Besucher auf welche Gruppe freuen dürfen, finden sind in unserer Programmübersicht.

Weihnachtliches Rahmenprogramm für jeden Geschmack

Rund 30 Gruppen und Attraktionen bilden in diesem Jahr das weihnachtliche Rahmenprogramm der Bergweihnacht.

Eine Big Band, Blasorchester, irische Folklore und viele weitere Gruppen geben sich die Klinke in die Hand.
Neben den musikalischen Darbietungen zählen die Auftritte der Tanzschulen und Zirkus-Gruppen zu den beliebtesten Programmpunkten für Jung und Alt.

Weihnachtsfolklore und alpenländisches Brauchtum erleben die Besucher auf dem weitläufigen Gelände. Feuergaukler, Perchten- und Klausengruppen ziehen dann in der Dämmerung die Blicke auf sich und treiben Schabernack mit allzu vorwitzigen Gästen.

Selbst der Nikolaus besucht den Steingassenberg und will genau wissen, ob die Mädchen und Buben alle brav waren. Auch sonst ist für Kinder ein vielfältiges Programm geboten:
Der Wunschzettelwald sowie Esel- und Ponyreiten lassen Kinderaugen leuchten. Vergnügen können sie sich außerdem bei Basteln oder Backen mit Konditormeister Löffler und den Weihnachtsgeschichten, die Ludwig Palweke in der Märchenhütte zum Besten gibt. Den krönenden Abschluss bildet die nächtliche Fackelwanderung – ein einmaliges Erlebnis, von dem die Kinder an den langen Winterabenden erzählen werden.

Details und Uhrzeiten sind auf unserer Programm-Seite zu finden.

Freuen Sie sich auf die Bergweihnacht 2014

Die Vorbereitungen für die Bergweihnacht sind in vollem Gange! Heuer findet der große Weihnachtsmarkt bereits zum neunten Mal statt und die Besucher dürfen sich vor allem beim Rahmenprogramm auf ganz besondere Höhepunkte freuen. Los geht’s heuer schon am Freitag, den 05. Dezember mit einem Konzert der Perscussion-Gruppe Hexagon. Die jungen Musiker läuten die Weihnachtszeit mit ihrem Programm „Merry RhythmiX“ ein. Karten gibt es in der Raiffeisenbank Türkenfeld und auf der Homepage der Musiker.

Weitere Details zum Programm finden Sie in Kürze hier und auf unserer Facebook-Seite.

Nikolaus, Backstube und Weihnachtsgeschichten

Backstube für Kinder

Familien, die einen Ausflug machen wollen und ihren Kindern einen besonders schönen Weihnachtsmarkt zeigen wollen, sind auf der Türkenfelder Bergweihnacht genau richtig: Auf dem weitläufigen Gelände können die Mädchen und Buben nach Herzenslust toben und spielen. Und da heute Nikolaus ist, stattet der dem Steingassenberg am Sonntag, den 08. Dezember auch einen Besuch ab.

Außerdem gibt es in der Märchenstube Weihnachtsgeschichten, gelesen von Ludwig Pawelke und Konditormeister Löffler hat im beheizten Feststadl eine Weihnachtsbacktube aufgebaut, wo die Kinder ihre eigenen Plätzchen backen können.

Noch viel mehr Infos zum Kinderprogramm gibt es hier.

Limpia und Räuchern – frisch und g’sund

Neu auf der Bergweihnacht 2013: Traditionelle Reinigung nach Peter H. Kerschbaumer

Peter H. Kerschbaumer, geb. 17.09.46, wuchs auf einem Südtiroler Bauernhof auf. Dort wurde über Generationen die Reinigung von Mensch, Tier und Haus mit Kräutern, Blumen und Rauch weitergegeben.

Als roter Faden durch sein Leben zog sich die Tätigkeit mit Menschen, so wie in jungen Jahren als Dressman, später als Hüttenwirt und Coach der besonderen Art.

Auf Reisen durch Mexico, Russland, Peru und Indien begegnete er Heiler/innen und Schamanen, die mit der Heilkraft der Natur vertraut sind. So knüpfte er wieder an seine eigenen Wurzeln und die Traditionen seiner Großeltern an und praktiziert seitdem „wo er geht und steht“.

Reinigungen mit Blumen, Kräutern, Eiern, und Rauch werden von Mensch und Tier als sehr wohltuend und erfrischend erlebt. Treffen Sie Peter H. Kerschbaumer auf dem Steingassenberg und lassen Sie sich inspirieren!