Tag Archiv für Klausen

Erste Details zum Programm

Knapp zwei Wochen vor Marktbeginn präsentieren wir das bunte Rahmenprogramm für unser Jubiläum. An sechs Tagen dürfen sich die Besucher auf ein besonders vielfältiges Angebot freuen. Thematisch haben wir zum 10-jährigen Jubiläum zwei Höhepunkte gewählt:

   

Die internationale Weihnachtsfolklore mit einem ganzen Abend, der sich den alpenländischen Bräuchen widmet, und Live-Musik für jeden Geschmack. Bigbands, Irish Folk und Gospel sind ebenso auf dem Steingassenberg zu Gast wie große Blasorchester und Nachwuchsmusikanten. Details erfahren Sie in unserer Programmübersicht.


 

 

Weihnachtliches Rahmenprogramm für jeden Geschmack

Rund 30 Gruppen und Attraktionen bilden in diesem Jahr das weihnachtliche Rahmenprogramm der Bergweihnacht.

Eine Big Band, Blasorchester, irische Folklore und viele weitere Gruppen geben sich die Klinke in die Hand.
Neben den musikalischen Darbietungen zählen die Auftritte der Tanzschulen und Zirkus-Gruppen zu den beliebtesten Programmpunkten für Jung und Alt.

Weihnachtsfolklore und alpenländisches Brauchtum erleben die Besucher auf dem weitläufigen Gelände. Feuergaukler, Perchten- und Klausengruppen ziehen dann in der Dämmerung die Blicke auf sich und treiben Schabernack mit allzu vorwitzigen Gästen.

Selbst der Nikolaus besucht den Steingassenberg und will genau wissen, ob die Mädchen und Buben alle brav waren. Auch sonst ist für Kinder ein vielfältiges Programm geboten:
Der Wunschzettelwald sowie Esel- und Ponyreiten lassen Kinderaugen leuchten. Vergnügen können sie sich außerdem bei Basteln oder Backen mit Konditormeister Löffler und den Weihnachtsgeschichten, die Ludwig Palweke in der Märchenhütte zum Besten gibt. Den krönenden Abschluss bildet die nächtliche Fackelwanderung – ein einmaliges Erlebnis, von dem die Kinder an den langen Winterabenden erzählen werden.

Details und Uhrzeiten sind auf unserer Programm-Seite zu finden.

Perchten und Klausen auf dem Steingassenberg


Wenn sich die Dämmerung über den Steingassenberg senkt, die großen und kleinen Besucher näher ans Feuer rücken und der Glühwein auch von innen wärmt – dann beginnt die aufregendste Zeit auf der Türkenfelder Bergweihnacht.
Plötzlich wird die behagliche Stimmung durchbrochen – ohrenbetäubender Lärm lässt die Gäste aufschrecken und finstere, riesige Gestalten treiben die Besucher vor sich her. Doch keine Angst – hier sind nur die Perchten und Klausen zu Gange. Unter dickem, zotteligen Pelz, hinter den grausigen Masken haben die Anhänger der alpenländischen Bräuche mächtig Spaß dabei, die Besucher zu erschrecken und ihnen mit den Glocken und Schellen heimzuläuten, oder sie gleich mit dem Reisigbesen vom Feuer zu vertreiben.

Auch heuer werden auf der Türkenfelder Bergweihnacht wieder verschiedene Gruppen aus dem ganzen Alpenland erwartet – here Infos gibt es hier im Programm.

Übrigens: Wer mehr über die alten Bräuche erfahren will, dem sei „Alpendämonen“, ein Bildband von Carsten Peter empfohlen.